Mobirise Web Page Builder

Das erste Mal beim Zahnarzt 

Liebe Eltern!
Um ihrem Kind den ersten Zahnarztbesuch so angenehm wie möglich zu gestalten, möchten wir Sie bitten, sich folgende Hinweise aufmerksam durchzulesen.

1. Uhrzeit
Sie kennen ihr Kind am besten, legen Sie daher den Termin zu einer Uhrzeit, die möglichst nicht mit Schlafens- oder Ruhezeiten kollidiert. Ein Kind, das gerade aus der Schule oder dem Kindergarten kommt, ist in der Regel müde. Erfahrungsgemäß sind gerade bei kleinen Kindern Termine am Vormittag sinnvoll.

2.
Erklären, aber nicht zu viel Wenn sie mit ihrem Kind über den Zahnarztbesuch sprechen möchten, vermeiden Sie unbedingt Sätze wie z. B. “Du brauchst keine Angst zu haben.”, “Es tut nicht weh.”, “Da passiert nichts Schlimmes” etc. Im Unterbewusstsein speichert ihr Kind leider genau die Worte “Angst, weh, schlimm” etc. ab. Erfahrungsgemäß entsteht auf diese Art und Weise unbegründete Angst vor dem Zahnarzt. Wir “zählen deine schönen Zähne” und “putzen sie mit einer weichen Kitzelbürste blitzeblank” hört sich doch viel angenehmer an, oder nicht?

3.
Während der Behandlung Es ist Ihnen freigestellt, während der Behandlung im Wartezimmer zu bleiben oder ihr Kind ins Behandlungszimmer zu begleiten. Wenn Sie ihr Kind gerne begleiten möchten oder ihr Kind nicht ohne Sie mit uns kommen möchte, bitten wir Sie herzlich, folgendes zu beachten: Seien Sie positiv und strahlen Sie Zuversicht aus. Für Sie steht ein Stuhl bereit, auf dem Sie entspannt Platz nehmen können. Gerne dürfen Sie während der Behandlung etwas lesen. Ihr Kind ist heute die Hauptperson, geben Sie ihm deshalb die Möglichkeit, sich selbst mitzuteilen. Zusätzlich möchten wir Sie bitten evtl. aufkommende Fragen am Ende der Behandlung zu stellen. Es fällt ihrem Kind dann leichter, sich auf das Behandler Team zu konzentrieren.

4.
Geschwister Geschwisterkinder sollten im besten Falle zu Hause oder im Wartezimmer bleiben. Eine ruhige Atmosphäre im Behandlungszimmer trägt zum Erfolg maßgeblich bei!

5.
Nach der Behandlung Machen Sie keine „große Sache“ aus dem Zahnarztbesuch. Es ist daher nicht ratsam, ihrem Kind Belohnungen für gute Mitarbeit in Aussicht zu stellen. Ein Zahnarztbesuch sollte so selbstverständlich wie das tägliche Zähneputzen sein, für das ihr Kind sicherlich auch nicht jedes Mal eine Belohnung bekommt. Wir halten für unsere kleinen Patienten ohnehin eine kleine Überraschung nach der Behandlung in unserer „Schatzkiste“ bereit. Kinder freuen sich sehr, wenn ihre Eltern im Anschluss die „blitzeblanken Zähne“ oder die „tolle Zahnfüllung“ etc. bestaunen. Bitte unbedingt zuerst die „tolle Arbeit“ ausführlich begutachten. Anschließend dürfen Sie ihr Kind natürlich gerne in den Arm nehmen! Und sollte es mal nicht geklappt haben.... irgendetwas wird ihr Kind in jeder Behandlung gut gemacht haben, dafür sollte es gelobt werden. Dinge, die nicht so gelaufen sind, wie man es erhofft hat, sollten nicht weiter getadelt werden. Beim nächsten Mal klappt es ganz bestimmt!
Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind! 

SHARE THIS PAGE!